09/07/2015
Gründerwettbewerb IKT Innovativ: Start-ups evalu und ParkHere erfolgreich
Gleich zwei Start-ups der UnternehmerTUM und TUM haben beim Gründerwettbewerb IKT Innovativ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie gewonnen: evalu und ParkHere. Die Teams erhalten jeweils 6.000 Euro und nehmen an einem individuellen Coaching- und Qualifizierungsprogramm teil. Die Preise wurden am 4. September auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin überreicht.

evalu punktete mit seinem mobilen Lauftrainer evalu.run, der Läufern helfen soll, ihre Lauftechnik mittels Kraftsensoren zu optimieren. Per Funk werden die Daten an ein Smartphone geschickt, wo biomechanische und physiologische Parameter ausgewertet werden. Seine unternehmerischen Fähigkeiten konnten die Gründer im KICKSTART-Programm der UnternehmerTUM  und in der TUM-Gründungsberatung stärken. Unterstützung erhielt evalu außerdem bei der Bewerbung für das EXIST-Gründerstipendium.
Das evalu-Gründerteam
Die evalu-Gründer Raphael Blistein, Benedikt Seitz und Romano Wolf (v.l.n.r.)

Das Start-up ParkHere überzeugte die Jury mit ihrer energieautarken Sensortechnologie für optimierte Parkplatzauslastung. Die Sensoren sollen ermöglichen, flächendeckend effizientes Parkraummanagement zu betreiben. Entstanden ist die Idee beim UnternehmerTUM Lab Course
THINK. MAKE. START., wo sich die drei Gründer kennen gelernt haben.