10/15/2015
Handel im Wandel – Innovationspreis 2015 für Metriko und LOCLET

Ausgestorbene Innenstädte – shoppen nur noch vom Sofa aus? Was können wir tun, um den stationären Einzelhandel – vor allem auch in ländlichen Gebieten - zu stärken? Mit diesen Fragen starteten die Günther Rid Stiftung und UnternehmerTUM, das Zentrum für Innovation und Gründung an der TU München, im Oktober 2014 den Wettbewerb „Handel im Wandel“.

Am 14. Oktober wurde auf dem Rid Zukunftskongress der Preis vergeben. Dabei gab es eine Überraschung: Die Jury war von allen Finalisten so begeistert, dass sie zwei Hauptpreise mit einer Prämie von jeweils 10.000 Euro vergab. Die Gewinner des Innovationspreises 2015 sind Metriko und LOCLET.

Metriko überträgt die Analyse des Kundenverhaltens auf den stationären Einzelhandel: Wie bewegen sich Kunden durch den Laden? Wo bleiben sie stehen, an welchen Auslageflächen gehen sie vorbei?

Metriko analysiert via Smartphone und WLAN-Funktion die Bewegungsmuster der Kunden, ohne personenbezogene Daten zu erfassen. Mit den gewonnenen Informationen kann der Händler seine Ladenflächen und Geschäftsprozesse dem Kundenverhalten anpassen.

 

In der Begründung der Jury heißt es: „Metriko bietet Händlern ein einfaches System, um Einblick in Kundenströme zu bekommen. Es ermöglicht dadurch die systematische Gestaltung von Angebot und Ladenfläche auf Basis dieser Daten. Die Jury ist überzeugt vom Potential der Technologie und der Gründer, Tobias Wolff, vereint Unternehmergeist und deutsche Ingenieursleistung. Und das ganze neben dem Studium!“

„Entdecke deine Stadt“ –  LOCLET ist ein ortsbasiertes Quizspiel, bei dem Spieler spannende Rätsel, sogenannte „Loclets“, an Orten in der Stadt lösen und platzieren können. Die LOCLET-App belebt die Innenstädte und führt potenzielle Kunden zu lokalen Einzelhändlern. Lokale Einzelhändler können durch die Platzierung spannender „Loclets“ ihr Geschäft zu einem Teil des Spielgeschehens machen. Den Preis für LOCLET begründet die Jury wie folgt: „LOCLET erlaubt es Städte spielerisch zu entdecken und bietet für Händler das Potential mit Kunden im urbanen Raum direkt zu interagieren. Das professionelle Auftreten des Teams und die schnelle technische Entwicklung des Prototypen haben die Jury überzeugt. Wir hoffen aus der Laufkundschaft wird in Zukunft die LOCLET-Kundschaft. Und Händler werden ihre Kunden.“

© Tom Garrecht

 

Neben den beiden Hauptpreisen erhielt der Online-Marktplatz atalanda den Sonderpreis der Jury  für ein exzellentes wachstumsorientiertes Handel im Wandel-Start-up. Mit atalanda listen lokale Einzelhändler ihre Produkte auf einem gemeinsamen Online-Marktplatz und liefern dank Same Day Delivery schneller als Amazon PRIME.

Wir gratulieren allen Gewinnern!