18.11.2015
ProGlove gewinnt Neumacher Wettbewerb
Das UnternehmerTUM Start-up ProGlove hat mit seinem intelligenten Arbeitshandschuh den Gründerwettbewerb Neumacher gewonnen. Sechs Teams hatten es ins Finale geschafft, am 17. November kürte die Jury auf der Neumacher-Konferenz in Hamburg ProGlove zum Sieger.

Insgesamt 280 Start-ups haben sich beim Neumacher Wettbewerb beworben, den die WirtschaftsWoche bereits zum neunten Mal ausgeschrieben hat. Das Ideenspektrum reichte von Sicherheitstechnik für Industrieanlagen über Geldanlage per Algorithmus bis hin zu Rotoren für Windkraftanlagen aus Holz und Carbon. Gleich vier der sechs Gründerteams sind Hardware-Start-ups.

Neben einem Startkapital von 10.000 Euro erhält ProGlove eine Markenstrategie-Beratung von Experten der Agentur thjnk und ein Coaching vom HTGF. Außerdem steht die internationale Anwaltskanzlei Olswang für Rechtsfragen zur Verfügung.
Das ProGlove-Team
Das ProGlove-Gründerteam

ProGlove Handschuh
Der smarte ProGlove-Handschuh         Bernhard Huber
Der smarte Handschuh von ProGlove ist mit verschiedenen Sensoren ausgestattet, die die Bewegung ihres Trägers messen können. Das Wearable soll Industrieprozesse nachhaltig verbessern, zum Beispiel soll es die Produktivität von Arbeitsabläufen erhöhen oder Fehler schneller erkennen. ProGloves Handschuh richtet sich vor allem an Unternehmen aus der Logistikbranche oder der Automobilindustrie.

ProGlove hat am TechFounders-Programm, dem Accelerator der UnternehmerTUM teilgenommen. Im neuen Entrepreneurship Center wurde das Start-up mithilfe von intensivem Coaching und Mentoring auf eine erste Risikokapitalrunde vorbereitet und strategische Partnerschaften angebahnt. Außerdem ist einer der Gründer Alumnus des unternehmerischen Qualifizierungsprogramms Manage&More der UnternehmerTUM.