03/14/2016
Der Bayerische Energiepreis geht in die nächste Runde - Bis 18. März 2016 bewerben

 


„Neue Energietechnologien und kreative Wege einer nachhaltigen Energienutzung sind grundlegend für den Umbau unserer Energieversorgung. Sie schaffen vielfältige Chancen für unser Land.“, so Bayerns Energieministerin Ilse Aigner, die damit offiziell den Startschuss für die nächste Auflage des Bayerischen Energiepreises gibt.

Alle Start-ups, Gründer, Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Städte und Gemeinden, Verbände sind demnach aufgerufen, sich mit ihren innovativen Projekten bis 18. März für den Bayerischen Energiepreis zu bewerben. Wichtige Voraussetzung ist, dass die Vorhaben bereits erfolgreich umgesetzt wurden. Kriterien für die Preisvergabe sind in erster Linie die technische Neuheit und der Innovationsgrad. Insgesamt wird ein Preisgeld in Höhe von 31.000 Euro vergeben.

Alle Infos unter https://www.bayerischer-energiepreis.de/.

2014 mit einem Bayerischen Energiepreis ausgezeichnet: Das Forschungs- und Demonstrationsgebäude „Energy Efficiency Center“ des ZAE Bayern in Würzburg überzeugt durch die eingesetzten innovativen Effizienztechnologien und die gelungene Synthese aus anspruchsvoller Architektur und Energieeffizienz. (Bildnachweis: ZAE Bayern)