06/29/2016
Lampe statt Kaffee – HEAVN startet durch!

Eine Lampe, die wie Kaffee wirkt, aber keine negativen Folgen für die Gesundheit hat – die Coffein Lamp von HEAVN macht es möglich! Nicht nur für Kaffee-Junkies, die nicht mehr ihrer Sucht frönen wollen, ist das eine gute Nachricht. Auch für alle, die ihre Beleuchtung auf die körpereigenen Bedürfnisse abstimmen und somit natürlicher und gesünder arbeiten wollen.

Dass Licht auf Körper und Geist und damit das ganze Wohlbefinden einwirkt, ist längst bekannt. Das Start-up HEAVN kann diesen Effekt mit seiner speziellen Lampe nun für unseren Büro-Alltag nutzbar machen – denn den wenigsten von uns ist es möglich, während der Arbeit ausreichend Sonnenenergie zu tanken.

Keiner ähnlichen Technologie ist je zuvor eine Beleuchtung gelungen, die tatsächlich mit dem menschlichen Biorhythmus konform gehen kann.

 
Die Caffein Lamp wechselt zwischen den Beleuchtungs-Modi des natürlichen Sonnenlichts. Das bedeutet: Morgens hat das Licht automatisch einen höheren Blau-Anteil, genau wie die Sonne, und changiert im Laufe des Tages zu verstärktem Rot, das dem Körper Ruhe und Entspannung signalisiert. Wer abends noch konzentriert arbeiten muss, kann mit dem „Coffe-Button“ ein Morgen-Licht herstellen und hat damit den Effekt einer Tasse Kaffee erreicht. Nach einer halben Stunde hat sich das Licht, angepasst an den Mechanismus im Körper beim Abbau von Koffein, entsprechend verändert. Hingegen sorgt der „Relax-Button“ für besonders schnelles Entspannen.
 

 

Das Team um die Gründer Raphael Haase, David Austing und Stephan Förtsch, hat die ersten Prototypen im MakerSpace der UnternehmerTUM hergestellt. Außerdem ist HEAVN auch in der aktuellen Staffel KICKSTART Programms der UnternehmerTUM, wo das Start-up professionell gecoacht und auf den anstehenden Markteintritt vorbereitet wird.

 

 

„Wir können uns sehr glücklich schätzen, dass wir von der UnternehmerTUM unterstützt werden. Bei Think Make Start haben wir unseren ersten Prototypen gebaut und auch danach wurden wir tatkräftig von der UnternehmerTUM unterstützt, zum Beispiel durch das KICKSTART Programm und die Gründungsberatung. Wir haben eine Vielzahl von Prototypen im MakerSpace gebaut und auch die Umgebung mit mehreren sehr spannenden Startups im selben Gebäude erweist sich immer wieder als sehr hilfreich.“, hält Stephan Förtsch fest.    

Gerade hat HEAVN eine Crowd-Funding-Kampagne auf Kickstarter gelauncht, die bis Ende August läuft und 50.000 Euro Finanzierung einspielen soll. „Wir sind sehr optimistisch, dass wir unser Funding Goal von 50.000€ erreichen. Die erste Woche ist sehr gut angelaufen und wenn wir unser Momentum beibehalten, können wir das sehr gut schaffen. Bei Hardware Produkten muss man immer gewisse Stückzahlen erreichen, um effizient produzieren zu können. Daher wollen wir mit den 50,000€ die Produktion der ersten Kleinserie finanzieren.“, so Stephan Förtsch.

Ab Oktober soll die Lampe HEAVN ONE nun in Serie produziert werden und im November fertig zum Verkauf sein. Wir drücken die Daumen.