13.09.2016
Voller Erfolg für das erste TECHFEST Munich

300 begeisterte Hacker, Maker und Designer aus Ländern wie Spanien, Italien, Schweden, Rumänien und den USA, neueste Technologien, eine coole Location und phantastische Stimmung. Das erste TECHFEST MUNICH war ein voller Erfolg!

Vor allem der MakerSpace, die 1.500 qm große High-Tech-Werkstatt der UnternehmerTUM und die Hard Gadgets in der Hardware Library - von Arduinos bis zur HoloLens - begeisterten die Teilnehmer:

„Ich habe noch nie so eine beeindruckende Prototypenwerkstatt gesehen! Außerdem haben wir großartige Unterstützung von den Mentoren erhalten, die uns mit Rat und Tat zur Seite standen. Es gab viele Dinge, die wir vorher noch nie gesehen hatten und es war ziemlich cool mit all diesen Tools zu experimentieren“, so Raquel De Hora, Softwareentwicklerin aus Spanien.

 

Auch die Partner waren begeistert: „Unglaublich, was die Teams hier in nur 72 Stunden entwickelt haben. Open Innovation bedeutet für uns netzwerken. Wir gehen da hin, wo sich die Innovatoren treffen – zum Beispiel beim TECHFEST“, so Dr. Stefan Kampmann, CTO von Osram und Partner.

Drei Tage und zwei Nächte lang experimentierten Hacker, Maker, Designer, Biologen, Elektrotechniker und Gründer  mit den neuesten Technologien und Materialien. Zusammen mit Partnern, wie AstraZeneca, MAN, OSRAM und adidas wurden Ideen für neue Produkte entwickelt – und im MakerSpace auch gleich umgesetzt.

 
 
 

Mit dem Techslam und einer After-Show Party endete am Sonntagabend das erste TECHFEST. Aus allen eingereichten Projekten wählte die Jury fünf Siegerteams:

Der 1. Preis ging an die adidas Safe Light Jacket – eine Sicherheitsweste mit integrierten LEDs für Radfahrer mit Lichtanzeige und Blinkerfunktion.

Den 2. Preis gewann Holo Truck – über die HoloLens, die mit dem Fahrzeug verbunden ist, kann der LKW-Fahrer eine systematische Sicherheitsprüfung durchführen.

Der 3. Preis ging an FlixFace – FlixFace ermöglicht schnelles und datenschutzsicheres Einchecken im Fernbus mithilfe von Gesichtserkennung.

 

Der Sonderpreis der Landeshauptstadt München ging an Awesome Disc – eine Frisbee-Scheibe, die in Regenbogenfarben leuchtet und Texte in den nächtlichen Himmel schreiben kann.

Der Sonderpreis der TU München ging an den Personal Protein Printer, der neue Anwendungen in der personalisierten Medizin eröffnet.

Wir danken allen Teilnehmern und Partnern für ein phantastisches Wochenende und freuen uns auf das nächste TECHFEST vom 7.-10. September 2017.

Hier gehts zu den Bildern!