19.09.2016
Start-up VENDL – Das Bierglas „To Go“
Abends mit Freunden gemütlich an der Isar ein Bier trinken, um den Abend ausklingen zu lassen – was gibt es Schöneres? Doch aus der Flasche zu trinken ist nicht jedermanns Geschmack und wer will schon immer ein schweres Bierglas mitbringen? Das Start-up VENDL hat die Lösung: Eine Flasche, die sich in ein Bierglas verwandelt.  

So funktioniert es: Das VENDL-Bier ist in einer leichten Kunststofflasche mit einer bruchsicheren Nanoglasschicht abgefüllt. Vor dem Öffnen wird die Flasche um 180 Grad gedreht, so dass die Hefe absinken und eine schöne Schaumkrone entstehen kann. Anschließend einfach öffnen und den Deckel unten als Fuß anstecken. Fertig ist das perfekte Weißbier! 
Wer jetzt denkt, dass Bier aus einer Kunststoffflasche unmöglich denselben Effekt wie ein frisch gezapftes Bier im Weißbierglas haben kann, liegt falsch! Neben der allseits so beliebten Schaumkrone ist auch der Geschmack derselbe wie bei einem Weißbier aus einer frisch geöffneten Flasche. 
 

Außerdem ist VENDL mit allen gängigen Abfüllanlagen kompatibel. Somit kann man es ohne weitere Aufwendungen in den existierenden Kreislauf von der Abfüllung bis zum Recycling integrieren.
Die Gründer Dominique Felsch und Simon Nüesch absolvierten sowohl einen betriebswirtschaftlichen, als auch einen technischen Studiengang, so dass sie ihre Innovation perfekt umsetzen konnten. Dass sie das perfekte Dream-Team sind, haben die beiden schnell gemerkt:
 

 „Wir haben uns zufällig im Innenhof der TU kennengelernt. Wir saßen am gleichen Tisch und haben festgestellt, dass wir beide nach Israel gehen. Da Simon der erste in Tel Aviv war, hat er mir angeboten, die ersten Tage bei ihm zu bleiben. Während unserer Zeit dort haben wir einen kleinen Gewürzhandel aufgebaut. Wir haben direkt gemerkt, dass wir super zusammenarbeiten können. Nach unserer Rückkehr wollten wir weiter zusammenarbeiten und waren beide voll von einem Bier-to-Go überzeugt, also haben wir den Gewürzhandel in den Schönheitsschlaf geschickt und haben uns voll in die Produktentwicklung von VENDL gestürzt. Unsere akademischen und auch beruflichen Laufbahnen ergänzen sich, um dieses innovative Verpackungsmittel sowohl markt- als auch serienreif zu gestalten“, so Dominique.

Dank des Zeidler-Stipendiums für den MakerSpace, der Prototypenwerkstatt von UnternehmerTUM, konnten sie ihrer Idee Gestalt verleihen und die erste Produktserie herstellen. Außerdem hat UnternehmerTUM das Team u.a. bei der Vorbereitung auf Investorengespräche und der Kontaktaufnahme zum ersten SmartMoney Investor und Produktionsspezialisten unterstützt.

VENDL ist ab Frühjahr 2017 erhältlich und wird euch den nächsten Sommer mit leichtem Gepäck und frischem Bier versüßen!