10/26/2016
Die Gewinner von THINK.MAKE.START #4!
Das Ziel: Aus Ideen Prototypen machen. Die Voraussetzungen: 50 TU-Studierende, 14 Tage Zeit und 1.500 m² Hightech-Werkstatt. Mit neusten Tools und Maschinen wie 3D-Druckern, Virtual Reality-Brillen, Drohnen und Lasercuttern können die Teams im MakerSpace an ihren Projekten arbeiten – ganz ohne Zielvorgabe. Was dabei herauskommt, zeigen die Studierenden auf dem Demo Day.

Am 18. Oktober war es wieder soweit: Die 10 Teams aus Batch #4 haben ihre erstaunlichen und vielseitigen Ergebnisse vorgestellt und überzeugen mit technischem Witz, viel Kreativität und einem Gespür für aktuelle Bedürfnisse:

Bikorsa

  • Küche, Büro und Wohnzimmer auf nur 1m² bietet das kompakte und vielseitige Möbelstück von Furnewture.
  • Die Fancam ist eine Kamera, die bei einem Fußballspiel den Ball verfolgt und so Bilder vom Ort des Spielgeschehens liefert. Die Fancam soll auch kleinen Fußballvereinen ermöglichen, Bildmaterial von ihren Spielen zu erstellen.
  • MiMero, ein mit Sensoren ausgestatteter Stift, hilft dem Schreiber dabei, die Haltung des Stiftes und damit sein Schriftbild zu verbessern. So können zum Beispiel Parkinsonerkrankte wieder besser schreiben.
  • Bikorsa ist das wohl praktischste und stylischste Fahrrad-Gadget, das wir je gesehen haben: Die ei-förmige Box kann unter dem Sattel befestigt werden und bietet Platz für das Nötigste. Das Highlight: Sie ist gleichzeitig Akkuladegerät, Rücklicht und Bremslicht.
  • Ein intelligentes Krankenbett hat das Team von IntelliBED entwickelt. Sensoren messen den Druck, mit dem der Patient aufliegt - die Pflegekraft kann die Lage des Patienten so ideal anpassen und Wundliegen verhindern.
  • Ride it. fold it. love it: Das Team von Long Shoard hat ein faltbares Longboard entwickelt, das in den Rucksack passt.
  • MyScreen ist die „smart extension“ für das Smartphone: Mit integriertem Beamer und Sensoren ausgestattet, können wir damit sogar in der Badewanne E-Mails schreiben.

Die drei Preisträger von Batch#4 heißen Oasis, DroneTag und Solos und können direkt an ihren Projekten weiterarbeiten –  sie gewinnen kostenlose Kurse im MakerSpace:

Der THINK-Preis ging an Oasis – das individualisierte Wasser. Mit dem System von Oasis peppen wir unser Leitungswasser nicht nur mit Sprudel sondern auch mit verschiedenen Geschmacksrichtungen auf.

Der MAKE- Gewinner heißt Drone Tag. Das real-live Game vereint LaserTag mit der neuesten Technologie – so entsteht eine neue Art des Spielens. Nervguns und Drohnen sind dabei nur einige der einsetzbaren Gadgets.

Den START-Preis gewann Solos – der smarte Spiegel für das Fitnessstudio. Wer nicht mit einem  Personal Trainer trainieren will, kann mit Hilfe dieser App das eigene Training überprüfen und verbessern. Sensoren im Spiegel erkennen Bewegungen und Körperhaltung – die App gibt direktes Feedback.

Wir gratulieren den Gewinnern und freuen uns schon auf das nächste Jahr – und neue kreative Köpfe!