31.05.2017
UnternehmerTUM trägt zu McKinsey-Studie zur Bedeutung von künstlicher Intelligenz in der deutschen Industrie bei
Der Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) kann zum Wachstumsmotor für die deutsche Industrie werden. Nur mithilfe von KI kann die geplante Steigerung des deutschen Bruttoinlandsprodukts um 4 Prozent bis 2030 erreicht werden. Zu diesem Ergebnis kommt die McKinsey-Studie „Smartening up with Artificial Intelligence (AI) – What’s in it for Germany and its Industrial Sector?“. Für die Analyse wurden acht wesentliche Anwendungsfelder von KI für die deutsche Industrie analysiert, die Unternehmen als Startpunkt für die Nutzung von KI dienen können.

UnternehmerTUM konnte mit seiner Expertise im Bereich KI-Technologien, insbesondere mit seiner Erfahrung in der Anwendung von KI-basierten Produkten und Dienstleistungen von Start-ups, wertvollen Input für die McKinsey-Studie liefern. Dieser Beitrag ist Teil der Initiative, die UnternehmerTUM als führendes Anwendungszentrum im Bereich AI stärkt. Weitere Infos zur AI-Initiative erhalten Sie von Andreas Liebl, Partner New Venture Creation (liebl@unternehmertum.de) oder Alex Waldmann, Visionary Lead AI (waldmann@unternehmertum.de).
McKinsey-Studie zu künstlicher Intelligenz (KI)
 

Im Rahmen der Initiative lädt UnternehmerTUM zusammen mit NVIDIA und weiteren Partnern zur kostenlosen Veranstaltung Künstliche Intelligenz im deutschen Mittelstand ein. Das Event ist limitiert auf 80 Entscheidungsträger aus (mittelständischen) Unternehmen. KI-Start-ups und Experten aus der Industrie wie Msg systems und Volkswagen Data:Lab veranschaulichen, wie sie KI anwenden und was sie dabei gelernt haben. Der Fokus liegt auf Erfahrungsaustausch und Networking.

Wann? 29. Juni 2017, 9.30 bis 16.00 Uhr
Wo? Entrepreneurship Center, Lichtenbergstr. 6, 85748 Garching