06/29/2017
Digitales Labor: inveox sichert sich Millioneninvestment
Das MedTech Start-up inveox, eine Ausgründung aus der TUM und UnternehmerTUM, hat seine erste Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen. Vier Business Angels investieren eine Million Euro in das Unternehmen. Das Gründerteam will mit dem frischen Kapital die letzten Meter zur Serienproduktion seiner smarten Gewebecontainer gehen.

Die beiden Gründer Maria Driesel und Dominik Sievert wollen die Arbeit mit Gewebeproben vereinfachen und zugleich die Fehlerquote deutlich senken. Dazu haben sie mit ihrem Start-up inveox eine Komplettlösung für den smarten Umgang mit Biopsieproben entwickelt. Die Laborautomatisierung steigert die Effizienz im Labor, erhöht die Prozesssicherheit und schließt Fehlerpotenziale aus.
Start-up inveox
                                                                         © inveox

Die Gründer sind Manage&More Alumni und haben am BioInnovation-Programm sowie am Accelerator-Programm TechFounders der UnternehmerTUM teilgenommen. Mithilfe von intensivem Coaching und Mentoring wurde inveox auf die erste Risikokapitalrunde vorbereitet. Außerdem ist das Start-up ein Team im UnternehmerTUM [X]-Programm.