To help personalize content, measure accesses, and provide a safer experience, we use cookies. By clicking or navigating the site, you agree to allow our collection of information on and off UnternehmerTUM through cookies. Learn more, including about available controls: Cookies Policy.
10/16/2018
Innovations- und Digitalisierungsplattform BE5 gestartet
BE5 - Platform for Built Enviroment Focused Innovations, Ventures & Enterprises - soll die unternehmensübergreifende Zusammenarbeit der an der Entstehung und Nutzung von Bauwerken beteiligten Unternehmen fördern. Gemeinsam mit Start-ups sollen Innovationen entwickelt und die digitale Transformation des gesamten Sektors aktiv vorangetrieben werden. Dieser ganzheitliche Ansatz ist branchenweit einzigartig und unterstützt eine der umsatzstärksten Industrien Deutschlands bei der Erschließung neuer Geschäftschancen.

Ziel von BE5, ist es, mit relevanten Akteuren der Branche über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg Digitalprojekte zu initiieren, um so die Zukunft des Bauens und Betreibens von Gebäuden und Infrastrukturen aktiv mitzugestalten. Als neutrale Plattform bietet BE5 etablierten Unternehmen, Start-ups und Talenten die Chance, durch Austausch, Information und Kooperationsmöglichkeiten gemeinsam innovative Lösungen und Geschäftsmodelle zu entwickeln. Unternehmen profitieren vom branchenübergreifenden Ökosystem von UnternehmerTUM und erhalten Zugang zu kreativen Köpfen, Methoden und Technologien. Experten-Vorträge, Workshops, Bootcamps, Hackathons, Start-up-Messen und Pilotprojekte
Copyright UnternehmerTUM/Bert Willer

 

vermitteln wichtiges Know-how, bieten Erfahrungsaustausch und Inspiration, ermöglichen das Experimentieren mit neuen Technologien und fördern die systematische Entwicklung neuer Digital-Lösungen. Partnerunternehmen machen dadurch bestehende Mitarbeiter fit für die Arbeit von morgen und steigern ihre Attraktivität für Fachkräfte. 


„BE5 bringt neben Unternehmen, Start-ups und Talenten auch Forscher, Politik, Verbände und Risikokapital-Investoren zusammen. Wir haben den Anspruch, den gesamten Lebenszyklus von Gebäuden und Infrastrukturen zu betrachten – von der Planung und Entwicklung über die Finanzierung bis hin zum Betrieb oder dem Rückbau. Neben Innovationen aus den Bereichen IoT, Robotik, Virtual Reality oder Künstliche Intelligenz steht die Qualifizierung der Mitarbeiter unserer Partnerunternehmen im Mittelpunkt. Sie erhalten bei BE5 wertvolles Wissen und Know-how zu neuen Arbeitsweisen und Technologien. Gerade für den Bausektor eröffnen Technologien aus der Start-up-Welt ganz neue Geschäftsmodelle- und Chancen“, sagt Dr. Manuel Götzendörfer, Managing Director von BE5.
Copyright UnternehmerTUM/Bert Willer

 

„Die Bau- und Immobilien-Wirtschaft zählt zu den wichtigsten Industriezweigen und Arbeitgebern Deutschlands. Sie erwirtschaftet deutlich über 300 Milliarden Euro Umsatz pro Jahr und beschäftigt weit über eine Million Arbeitnehmer. In Sachen Digitalisierung besteht jedoch Aufholbedarf,“ so Götzendörfer. „Die Digitalisierung bringt weitreichende Konsequenzen für die Bauwelt mit sich. Leider sieht jeder fünfte Bauunternehmer in digitalen Technologien eine Gefahr für sein Geschäftsmodell. Das wollen wir mit BE5 ändern und etablierte Unternehmen für neue Technologien begeistern und sie bei der Anwendung aktiv unterstützen – insbesondere durch die Zusammenarbeit mit Start-ups.“ 

Die GC Gruppe, Knauf, Max Bögl, McKinsey & Company, Peri, Schüco und Warema sind von Beginn an als Gründungspartner mit dabei. Weitere Unternehmenspartner kommen bald an Bord. Dazu Max Bögl, Gesellschafter der Firmengruppe Max Bögl: „Die Plattform ist mit seiner Start-up Kultur ein wichtiger Baustein, um entlang der Wertschöpfungskette schnell Innovationen zu generieren und den dazu notwendigen Veränderungsprozess in der Bauindustrie entscheidend voranzutreiben.“

Zur Innovations- und Digitalisierungsplattform BE5