240307 Futum 16x9 Final
Geschrieben
03 April 2024
Thema
Familienunternehmen & Mittelstand
Teilen

In jeder Folge des FamilienUnternehmerTUM-Podcasts „Schlaflose Nächte“ berichtet ein Gast über jenen Moment, an dem alles auch ganz anders hätte laufen können. Wir sprechen über Zweifel, Abwägungen, Fehlentscheidungen. Wir reden darüber, wie Familienunternehmerinnen und -unternehmer ihre größten Herausforderungen gelöst haben. Und wir blicken nach vorn und gehen der Frage nach, wie wir glaubwürdig Hoffnung wecken.

Alle zwei Wochen sprechen der Wirtschaftsjournalist Hans-Jürgen Jakobs und UnternehmerTUM-Geschäftsführer Christian Mohr mit Familienunternehmerinnen und Familienunternehmern über Momente, die für sie entscheidend waren. Es geht um Zweifel, Abwägungen, Fehlentscheidungen und darum, wie sie Herausforderungen gemeistert haben.

In Episode 1 berichtet der Familienunternehmer Philipp Hahn-Woernle, über seine Entscheidung, das 135-jährige Familienunternehmen an Toyota zu verkaufen.

Der Podcast ist ab sofort auf allen Podcast-Plattformen verfügbar. Jetzt reinhören auf YouTube, Spotify oder Apple Podcasts!

Es gibt etliche Events, Panels und Podcasts, die sich mit dem deutschen Mittelstand und Familienunternehmen beschäftigen. Und doch bleiben die interessantesten Fragen oft unbeantwortet. Nämlich immer dann, wenn es um Zweifel, Emotionen und die manchmal auch harten Konsequenzen von Entscheidungen geht. Über diese persönlichen Weggabelungen wollen wir mit unseren Gästen sprechen.

Christian Mohr, Geschäftsführer von UnternehmerTUM und Initiator von FamilienUnternehmerTUM:

Als Wirtschaftsjournalist hat mich der Mittelstand mit seinen Familienunternehmen schon immer besonders interessiert, auch weil ich dort die spannendsten Menschen treffe – eigenwillig, charakterstark, unabhängig, manchmal auch kauzig. Umso mehr freue ich mich, künftig zweiwöchentlich mit Familienunternehmerinnen und Familienunternehmern über die entscheidenden Stunden ihres ökonomischen Lebens zu sprechen und dadurch immer auch etwas über die deutsche Wirtschaft und ihre Zukunft zu erfahren.

Hans-Jürgen Jakobs, Wirtschaftsjournalist und Autor

Unsere Initiative FamilienUnternehmerTUM unterstützt seit 2021 Familienbetriebe bei ihren Innovationsaktivitäten, Start-up-Kollaborationen und öffnet das Netzwerk bei Europas führendem Zentrum für Innovation und Gründung. Mittlerweile sind über 300 Familienunternehmen bei uns aktiv.

Entdecke
passende Angebote

Academy header

Academy for Innovators

Wir statten euch mit den Fähigkeiten, Werkzeugen und der Denkweise aus, die ihr braucht, um Visionen in die Tat umzusetzen. Durch die Kraft von projektbasiertem...

Digital Product School © Digital Product School

Digital Product School

Die Digital Product School (DPS) ist ein dreimonatiges Trainingsprogramm: Wir befähigen die nächste Generation für die Gestaltung digitaler Produkte.

UnternehmerTUM Workshopteilnehmer

UnternehmerTUM Business Creators

Innovation für Unternehmen.

Biokitchen

KIC Accelerator-Programme

Ihr habt eine Geschäftsidee für nachhaltige Technologien oder zu Ernährung, Gesundheit oder Mobilität? In den KIC-Accelerators könnt ihr sie gezielt umsetzen...

International entrepreneurs night presents amsterdam birdysview2

NextGen4Bavaria

Ihr tretet die Nachfolge in eurem Unternehmen an und wollt Digitalisierung und Innovation voranbringen? Wer sein Wissen ausbauen, strategisch handeln und neue Fähigkeiten erlernen will...

Dps header

Digital Business Lab

Mit digitalen Produkten neue Geschäftsbereiche erschließen - so gestaltet man die Digitalisierung im eigenen Umfeld mit. Stellt eure Herausforderung und präsentiert euch als nachhaltiger Arbeitgeber...

Tech216 1789

Tech216

Die Initiative unterstützt die Zusammenarbeit internationaler Unternehmen mit tunesischen IT-Firmen und Talenten und entwickelt gemeinsam Geschäftsprojekte.

FUTUM Header Initiative2 1

FamilienUnternehmerTUM

FamilienunternehmerTUM hat sich zum Ziel gesetzt, den deutschen Mittelstand zu stärken und damit Deutschlands Innovationskraft und Wohlstand für kommende Generationen zu sichern. Unsere Mission ist...