18.01.2018
Weltwirtschaftsforum in Davos: KONUX unter den weltweit 30 „Technology Pioneers”
Das Münchner IIoT Startup KONUX ist einer von weltweit 30 Technology Pioneers beim diesjährigen Weltwirtschaftsforum (WEF) in Davos (23. bis. 26. Januar). Das WEF nominierte KONUX Mitte letzten Jahres als eines der global innovativsten Startups in Wachstumsbereichen wie künstliche Intelligenz und Robotik, Virtual und Augmented Reality, Blockchain, Cybersicherheit, autonomes Fahren, Drohnen and Biosciences. Zu den Technology Pioneers des WEF gehören junge Unternehmen aus der ganzen Welt, die an der Gestaltung, Entwicklung und dem Einsatz neuer Technologien und Innovationen beteiligt sind und deren Arbeit Wirtschaft und Gesellschaft erheblich beeinflussen wird.

Bayerns Wirtschaftsministern Ilse Aigner sagte zur Nominierung von KONUX:

„Bayern ist ein international herausragender Hightech-Standort. Mit unserer exzellenten Forschungsinfrastruktur und den innovativen Unternehmen bieten wir ideale Wachstumsbedingungen für kreative Start-ups, Gründer und junge Unternehmen. [...] Mit dem bayerischen Unternehmen KONUX wurde nun eine solche Erfolgsgeschichte als einer der 30 ‚Technology Pioneers‘ auf das Weltwirtschaftsform eingeladen.[...]“

(v.l.: Dennis Humhal, Andreas Kunze, Vlad Lata)

KONUX verbindet smarte Sensoren und Analytik, basierend auf künstlicher Intelligenz, und ermöglicht Eisenbahnunternehmen, die Kapazitäten ihres Schienennetzes und damit auch die Pünktlichkeit durch vorausschauende Wartungsplanung und eine optimierte Nutzung von Bahnstrecken zu verbessern. Für KONUX nimmt Mitgründer und Geschäftsführer Andreas Kunze am WEF teil:

“Wir fühlen uns sehr geehrt und sind stolz, dass uns das World Economic Forum in den wichtigen Zukunftsfeldern künstliche Intelligenz und vorausschauende Instandhaltung als Pioniere benennt. Mit der Digitalisierung von Eisenbahninfrastrukturen und der raschen Implementierung von IIoT-Technologien wollen wir die Zukunft der Mobilität mitgestalten.

KONUX Sensor

Die Technology Pioneers sind eine weltweite Gemeinschaft von Startup- und Wachstumsunternehmen mit dem Potenzial, Wirtschaft und Gesellschaft durch die Entwicklung und den Einsatz neuer Technologien maßgeblich zu beeinflussen. Die Technology Pioneers Community des WEF besteht seit dem Jahr 2000. Ein prominent besetztes rund 60köpfiges Auswahlkomitee aus Akademikern, Entrepreneuren, Venture Capital Investoren und Unternehmern wählt die jährlich rund 30 Firmen neu aus. Zu den Technology-Pioneers-Unternehmen der vergangenen Jahre gehören u. a. Airbnb, Dropbox, Google, Kickstarter, Mozilla, Palantir Technologies und Twitter.

In den letzten fünf Jahren wurden neben KONUX lediglich fünf weitere deutsche Unternehmen nominiert. Das aktuell aus 35 Mitarbeitern bestehende Unternehmen wurde 2014 aus dem Stipendiatenprogramm Manage&More heraus gegründet und ist seitdem steil auf Erfolgskurs.

Mehr Informationen zu KONUX

Mehr zum Thema künstliche Intelligenz