Garching bei München, 05.02.2020. Mit dem kostenlosen Online-Kurs "Elements of AI" der Industrie- und Handelskammern in Deutschland kann ab sofort jeder im Internet Wissen über Künstliche Intelligenz (KI) erwerben und testen. In Finnland, wo der Kurs ursprünglich entwickelt wurde, haben inzwischen mehr als 270.000 Menschen das Angebot genutzt. Die appliedAI Initiative des Innovations- und Gründerzentrums UnternehmerTUM hat die inhaltliche Überführung von Elements of AI ins Deutsche unterstützt und betreut den laufenden Betrieb.

Das Angebot ist unter www.elementsofai.de aufrufbar und zeigt, wie Maschinen lernen, Bilder und Texte erkennen und mit Menschen interagieren. Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) rechnet für die nächsten fünf Jahre mit einem stark wachsenden Einsatz von KI in allen Wertschöpfungsstufen. "Im digitalen Zeitalter bleiben wir als deutsche Wirtschaft nur wettbewerbsfähig, wenn wir auch bei Künstlicher Intelligenz an der Weltspitze mitspielen", sagt DIHK-Präsident Eric Schweitzer zum Ziel des Online-Kurses.

In einem gemeinsamen Aufruf werben DIHK und Bundeswirtschaftsministerium für größere Anstrengungen in Sachen KI. Das weltweite Rennen um die Technologieführerschaft in der Künstlichen Intelligenz sei in vollem Gange. Deutschland und Europa hätten hier eine gute Ausgangsposition. "Künstliche Intelligenz ist bereits im Alltag vieler Menschen und Unternehmen angekommen", betont Schweitzer. So verwalten sprachgesteuerte Assistenten Einkaufslisten, vollautomatische Einparkassistenten verhindern Blechschäden, KI-Systeme sagen Störungen in Maschinen voraus, und in der Medizin unterstützen sie Ärzte bei Diagnose und Therapieauswahl.

Der Online-Kurs, der von Deutschlands führender KI-Initiative
appliedAI betreut wird, soll dazu beitragen, möglichst viele
Menschen mit Künstlicher Intelligenz in Berührung zu bringen und
Ängste abzubauen. Denn, so der DIHK-Präsident: "Jede noch so
intelligente Maschine braucht einen Menschen, der sie versteht."
Dafür seien Fachkräfte mit klugen Ideen und dem richtigen Knowhow
erforderlich.

Für die Teilnahme an dem deutschsprachigen Kurs sind weder
mathematische noch Programmier-Kenntnisse erforderlich. Die
sechs Module können bei völlig freier Zeiteinteilung in 30 bis 60
Stunden online absolviert werden. Den gemeinsamen Aufruf von
DIHK-Präsident Eric Schweitzer und Bundeswirtschaftsminister
Peter Altmaier zur Künstlichen Intelligenz finden Sie hier in ganzer
Länge.



appliedAI
appliedAI ist eine Initiative der UnternehmerTUM. Sie dient Unternehmen
jeder Größenordnung, Start-ups, öffentlichen Einrichtungen und
Wissenschaftlern als gemeinnützige, neutrale Plattform, um die Anwendung neuester Methoden und Technologien im Bereich Künstlicher Intelligenz (KI) zu beschleunigen.
Gemeinsam mit führenden Technologie- und Industriekonzernen sowie
Partnern aus Politik und Wissenschaft will UnternehmerTUM in den
nächsten Jahren die Qualifizierung von Mitarbeitern, Management und
der Öffentlichkeit sowie den Austausch im Bereich KI vorantreiben und
damit den Wissenstransfer aller Beteiligten fördern. Gleichzeitig diskutiert
UnternehmerTUM mit der appliedAI Initiative die Auswirkungen von KI
auf uns als Menschen und auf die Wirtschaft und trägt damit der enormen
Bedeutung von KI Rechnung. appliedAI ist mit derzeit 52 Partnern aus
der Wissenschaft und Industrie, dem öffentlichen Sektor und
ausgewählten Start-ups die größte Initiative ihrer Art in Europa.


UnternehmerTUM – Europas führendes Zentrum für Innovation und Gründung

UnternehmerTUM ist eine einzigartige Plattform für die Entwicklung von Innovationen. UnternehmerTUM identifiziert aktiv innovative Technologien und initiiert neues Geschäft durch die systematische Vernetzung von Talenten, Technologien, Kapital und Kunden.

Start-ups bietet UnternehmerTUM einen Rundum-Service von der ersten Idee bis zum Börsengang. Ein Team aus 240 erfahrenen Mitarbeitern, darunter Unternehmer, Wissenschaftler und Investoren, unterstützt beim Aufbau des Unternehmens, beim Markteintritt und bei der Finanzierung – auch mit Venture Capital.

Für etablierte Unternehmen ist UnternehmerTUM der zentrale Ort für die Zusammenarbeit mit Start-ups und den Ausbau ihrer internen Innovationskraft und -Kultur. 2002 von der Unternehmerin Susanne Klatten gegründet, ist UnternehmerTUM mit jährlich mehr als 50 wachstumsstarken Technologiegründungen - u. a. Celonis, Konux und Lilium - das führende Zentrum für Innovation und Gründung in Europa.

Newsletter
Get Monthly Update

Your bite of the innovation scene: stay up to date with news from the UnternehmerTUM network and our event recommendations and discover which start-ups are up and coming now.
You'll find our privacy policy with information on logging your registration, mailings via Mailchimp, statistical analysis, and unsubscribe options here.