Fokusthemen

Inveox Manage and More Erfolgsgeschichte: "Erst das Verständnis für sich selbst macht den Blick für andere frei"

Inveox Maria Sievert Dominik Sievert Astrid Eckert © inveox
Geschrieben
16 Juli 2018
Thema
Entrepreneurship
Teilen

Das junge Medizintechnik-Unternehmen inveox aus Garching bei München macht durch Automatisierung Krebsdiagnosen sicherer sowie pathologische Labore profitabler und befindet sich ein Jahr nach der Gründung weiterhin auf Erfolgskurs: Ausgezeichnet für den ersten Platz des Rankings „Start-up des Jahres 2017“, steigt die Firma nun – mit inzwischen 23 festangestellten Vollzeitmitarbeitern – in die Series A Investmentrunde ein. Höchste Zeit die beiden Gründer Maria Driesel und Dominik Sievert nach ihrem persönlichen Erfolgsrezept zu fragen.

Steckt der Unternehmer schon immer in Euch?

Dominik Sievert:
Schon als Teenager wusste ich, dass ich durch Innovation etwas bewirken und schwerkranken Menschen, wie Krebspatienten, durch wissenschaftliche Neuerungen helfen möchte. Dass das im Rahmen eines eigenen Unternehmens möglich wird, hatte ich damals noch nicht zu träumen gewagt.

Maria Driesel:
Einen grundlegenden unternehmerischen Spirit hatte ich schon in der Schulzeit. Im Laufe des Studiums konkretisierte er sich zunehmend und wurde im Manage&More Programm gestärkt und gefördert.

inveox Maria Sievert Portrait © Copyright: inveox

Spielten Eure Erfahrungen, die Ihr bei Manage&More gesammelt habt, für Eure Gründung eine Rolle?

Dominik Sievert:
Natürlich. Bei Manage&More haben wir wertvolle Einblicke in die Start-up-Szene gewonnen und Schlüsselfähigkeiten erworben, die wir beide als wesentlich für unsere eigene Gründung empfunden haben: wie man neue Ideen generiert, Innovationen bewertet oder auch konkrete Geschäftsmodelle erarbeitet, die in der Praxis bestehen.

Maria Driesel:
Ich gehe sogar noch einen Schritt weiter: Ohne meinen Manage&More-Background hätte ich vermutlich nicht das Produkt- und Business-Potential in den herkömmlichen Pathologie-Prozessen erkannt, das schließlich die Basis für die Gründungsidee von inveox bildete.

Welche Bedeutung hat Manage&More für Euch heute?

Maria Driesel:
Bei Manage&More habe ich viel gelernt, darunter zwei essentielle Dinge: Zum einen, Innovationspotential zu erkennen. Zum anderen, Innovation aktiv zu betreiben. Ersteres war die Voraussetzung dafür, aus einer Zufallsbegegnung mit einem Pathologen in den USA ein innovatives Geschäftsmodell abzuleiten, das letztlich zur Gründung von inveox führte. Letzteres befähigt uns täglich dazu, eine dynamische und ehrgeizige Produktentwicklung voranzutreiben, die im Einklang mit unserer durchdachten Business-Strategie Zukunftsfähigkeit sichert.

Dominik Sievert:
Alumni, Mentoren, Investoren und Unternehmen, die wir im Rahmen von Manage&More kennengelernt haben, bilden bis heute Kern unseres unternehmerischen Netzwerks. Sogar den innersten Kern: Maria und ich hatten uns ebenfalls bei Manage&More kennengelernt. Dafür sind wir sehr dankbar. Insofern ist inveox gewissermaßen ein sichtbar gewordener Erfolg von Manage&More.

2019 07 30 inveox Dominik Sievert Portrait © inveox

In welcher Verbindung stehen für Euch Persönlichkeit mit Führung? Und: Wie bewertet Ihr das Angebot der Akademie-Woche in diesem Zusammenhang?

Maria Driesel:
Die Akademie-Woche auf Schloss Ellmau sehe ich als einen wichtigen Schritt in meiner Entwicklung – beruflich wie persönlich. Durch die Seminarreihe "Orientierung durch Selbstreflexion" kam der finale Entschluss, den Schritt in die Gründung zu wagen. Vom Kurs "Führung durch Menschlichkeit" profitiere ich seither täglich: Im Umgang mit meinen Teams haben sich Authentizität und Empathie im Führungsstil für mich bewährt. Neben Innovationskraft und Qualitätsanspruch sind Glaubwürdigkeit und Menschlichkeit Kern-Charakteristika und gelebte Grundwerte in unserem Unternehmen.

Dominik Sievert:
Mein persönliches Learning: Auch ein Start-up ist ein Unternehmen, das neben der Geschäftsidee auch maßgeblich von der Entwicklung und Verwirklichung von Werten lebt. Vielen ist nicht bewusst, dass auch Gründer Manager sind, die oftmals bereits im jungen Alter stark als Führungspersönlichkeit gefordert sind: Sie sind nicht nur für die Entwicklung ihres Start-ups, sondern auch der Mitarbeiter verantwortlich. Hier bietet die Karl-Schlecht-Stiftung mit ihren Stipendien für junge Führungskräfte eine einmalige Möglichkeit zur persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung: So hat mich beispielsweise die intensive, sowohl humanistisch als auch unternehmerisch geprägte Auseinandersetzung mit der eigenen Persönlichkeit, mitgebrachten Voraussetzungen und individuellen, langfristigen Zielen gestärkt und gleichzeitig für die gleichen Fragestellungen und Bedürfnisse der Menschen in meinem Umfeld, insbesondere meiner Mitarbeiter sensibilisiert: Erst das Verständnis für sich selbst macht den Blick für andere frei. Das ist wichtig – für Gründer wie für Topmanager.

Mehr Informationen: Manage&More

Entdecke
passende Angebote

Academy header

Academy for Innovators

Wir statten euch mit den Fähigkeiten, Werkzeugen und der Denkweise aus, die ihr braucht, um Visionen in die Tat umzusetzen. Durch die Kraft von projektbasiertem...

Leadership talent academy header neu

Leadership Talent Academy (LTA)

Findet euren persönlichen, werteorientierten Führungsstil und gestaltet Organisationen — basierend auf einer Kultur aus Zusammenhalt, Vertrauen und Aktionskraft.

EMBA header

Executive MBA in Innovation & Business Creation

Unser MBA-Programm für unternehmerische Persönlichkeiten und angehende Führungskräfte: Entwickelt euch zu Innovationstreibenden weiter, die Impact schaffen.

Xpreneurs header © Copyright: Steffen Kastner

XPRENEURS Incubator

Wir unterstützen technologiebasierte Start-ups auf ihrem Weg in den Markt. Optimiert eurer Geschäftsmodell und gewinnt Kundschaft und Kapital.

BEST OF 20180709 Xplore Bootcamp 266

XPLORE

Als pre-Incubation Programm unterstützen wir Gründende und Start-ups mit technologiebasierten Ideen: bereitet euch auf Inkubation und erste Finanzierung vor.

Bild von München

Erasmus for Young Entrepreneurs

Unser Austauschprogramm mit Stipendien für unternehmerische Persönlichkeiten: Schärft euer internationales Business-Mindset und profitiert von Mentoring.

Techfounders slider 0133 hires

TechFounders

Unser fünfmonatiges Accelerator-Programm TechFounders bietet Technologie-Start-ups beste Wachstumschancen durch Coaching und die Stärken unseres Netzwerks.

160909 16 08 14 u TUM techfest 2 3200px

Erasmus for Young Entrepreneurs Global

Mit der Erweiterung unseres Austauschprogramms "Erasmus for Young Entrepreneurs" bauen wir Brücken zwischen Talenten aus Europa und erfahrenen Gründenden in Kanada, Israel, Singapur und den...

Entdecke
ähnliche Stories

Alexander Wottrich Badge © Copyright: Truma Group GmbH

“Erfahrung, Gelassenheit und Durchhaltevermögen” - Impuls von Alexander Wottrich über Familienunternehmen

Portrait Dr Michael Diederich Badge

„Familienunternehmen sind auch im Weltmarkt starke Player“ – Impuls von Michael Diederich, CEO der Hypo-Vereinsbank

Gruppe junger Menschen, die reden und lächeln © Norbert Güntner

Kollaboration statt Konkurrenz: Gründende helfen der nächsten Generation

Junge Menschen unterhalten sich in grünem Hinterhof © Bert Willer

Forschungs-Umfeld, B2B-Paradies und der unternehmerische Kreislauf: Gründen in München

Gruppenfoto der Abschlussklasse 2023 des EMBA © Simon Kratzer

Zurück ins Studium, vorwärts im Beruf: Fünf Stimmen aus dem Executive MBA in Innovation & Business Creation

Kopie von Tanso Team Foto Landscape

„Nachhaltigkeit kreiert für Unternehmen große Chancen“ – Interview mit Start-up Tanso

Copyright: Marcus Ebener

UnternehmerTUM für Corporate Partners – Innovationen vorantreiben, wettbewerbsfähig bleiben

Mann mit Laptop, der an einer Maschine arbeitet © Oliver Jung

“Prototyping heißt ‘einfach mal machen’!” Junge Teams, schnelle Entwicklung - das Porträt

Team ferblick © Copyright: Jan Mittendorf, ferblick

Künstliche Intelligenz für menschgesteuerte Prozesse: Start-up-Story ferblick

Pro Glove paul and thomas Linked In KL

Start-up ProGlove: Von der Wettbewerbsidee zum Industrie-Erfolg

Inveox Portrait 3

"Geht mit offenen Augen durch die Welt" – Interview mit Maria und Dominik Sievert von inveox

David Hahn verkleinert

In München ein Tech-Unternehmen gründen: David Hahns Geschichte

Schreibtisch von Oben

Der Weg zur ersten Finanzierung für Start-ups

Slider6 Vorschlag Header

5 Alumni, 5 Start-ups: Wie der Executive MBA in Innovation & Business Creation beim Gründen hilft

Gruppe vor dem Laptop

Zusammenarbeit von Start-ups und etablierten Unternehmen: Verschiedene Denkweisen überwinden

Ciara founders2 © Ciara GmbH

Ciara – In drei Monaten zum Millioneninvestment mit Digital Sales

Martin Heibel and Konstantin Krauss © Ciara GmbH

Ciara - "Ignoriere das Risiko des Scheiterns"

Passbase header

Passbase - der digitale Reisepass

Claudia Liebethal

5 Fragen an … Claudia Liebethal - Manage&More. Das Entrepreneurship Studium der UnternehmerTUM

Newsletter
Monatliche Updates

Eure Prise Gründungskultur: Bleibt up to date mit Neuigkeiten aus dem UnternehmerTUM-Netzwerk und Veranstaltungstipps und erfahrt von Start-ups, die aktuell durchstarten.
Hier findet ihr die Datenschutzerklärung mit Hinweisen zur Protokollierung eurer Anmeldung, zum Versand über Mailchimp, zur statistischen Auswertung und den Abbestellmöglichkeiten.