Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Zugriffe zu messen sowie die Sicherheit unserer Nutzer zu erhöhen. Wenn Sie auf unsere Website klicken oder hier navigieren, stimmen Sie der Erfassung von Informationen durch Cookies auf und außerhalb von UnternehmerTUM zu. Weitere Informationen zu unseren Cookies und dazu, wie Sie die Kontrolle darüber behalten, finden Sie hier: Cookie-Richtlinie.
20.08.2015
Sechsstelliges Investment für Software Start-up pixx.io
Das Start-up pixx.io aus dem oberbayerischen Mühldorf hat eine sechsstellige Seedfinanzierungsrunde bekannt gegeben. Neben dem Europäischen Investitionsfonds setzen die Gründer auf private Investoren. So führt der langjährige Tech-Investor Friedrich Georg Hoepfner die Runde an. Mehrere Münchner Business Angel aus dem BayStartUP-Finanzierungsnetzwerk und Karlsruher Investoren aus dem Umfeld des Hightech-Unternehmernetzwerkes CyberForum komplettieren den Kreis.

Das frische Kapital möchte das Start-up in den Ausbau der Vertriebsstrukturen und die Weiterentwicklung der Software investieren. Die Gründer setzen bei der Vermarktung ihrer Software in erster Linie auf ein indirektes Vertriebskonzept, das Systemhäuser, Distributoren und IT-Berater einbindet. Bei der Softwareentwicklung sind aktuell Erweiterungen bei der Video-Konvertierung und ein rechtssicheres Lizenz- und Nutzungsrechtemanagement geplant.

Die serverbasierte Software von pixx.io soll das Sammeln, Verwalten und Teilen von Bild- und Mediendateien effizient und sicher machen. IT-Erfahrung brauchen die Nutzer dafür keine. Als Zielgruppe definiert das Start-up mittelständische Unternehmen und Kreativagenturen.
Das pixx.io Gründerteam
Das pixx.io Gründerteam Christoph Trautbeck, Richard Michel und Andreas Gölkel (v. l.)