20.08.2015
Sechsstelliges Investment für Software Start-up pixx.io
Das Start-up pixx.io aus dem oberbayerischen Mühldorf hat eine sechsstellige Seedfinanzierungsrunde bekannt gegeben. Neben dem Europäischen Investitionsfonds setzen die Gründer auf private Investoren. So führt der langjährige Tech-Investor Friedrich Georg Hoepfner die Runde an. Mehrere Münchner Business Angel aus dem BayStartUP-Finanzierungsnetzwerk und Karlsruher Investoren aus dem Umfeld des Hightech-Unternehmernetzwerkes CyberForum komplettieren den Kreis.

Das frische Kapital möchte das Start-up in den Ausbau der Vertriebsstrukturen und die Weiterentwicklung der Software investieren. Die Gründer setzen bei der Vermarktung ihrer Software in erster Linie auf ein indirektes Vertriebskonzept, das Systemhäuser, Distributoren und IT-Berater einbindet. Bei der Softwareentwicklung sind aktuell Erweiterungen bei der Video-Konvertierung und ein rechtssicheres Lizenz- und Nutzungsrechtemanagement geplant.

Die serverbasierte Software von pixx.io soll das Sammeln, Verwalten und Teilen von Bild- und Mediendateien effizient und sicher machen. IT-Erfahrung brauchen die Nutzer dafür keine. Als Zielgruppe definiert das Start-up mittelständische Unternehmen und Kreativagenturen.
Das pixx.io Gründerteam
Das pixx.io Gründerteam Christoph Trautbeck, Richard Michel und Andreas Gölkel (v. l.)