BUD 3152 1
Geschrieben
21 Mai 2024
Themen
Nachhaltigkeit, Entrepreneurship
Teilen

Sebastian Schäffer hat sich nach seinem Schulabschluss für ein Chemiestudium entschieden. Sein Antrieb: Er will etwas in der Welt verändern. Seit einem Jahr arbeitet er mit drei Kommilitonen an der Idee, Nährstoffe in Gülle zu bestimmen, um die Landwirtschaft durch Technologie nachhaltiger zu gestalten. Zusammen mit seinem Mitgründer Alessandro D’Amanzo erzählt er uns, wie alles mit ihrem Start-up IONSELECT angefangen hat.

Sechs Credits sind ihr Wegweiser in die Start-up Welt

Ihre Neugier für das Unternehmertum war der ausschlaggebende Punkt, warum sich die Studenten damals für die Tech Challenge beworben haben. Die sechs Credits waren dabei ein netter Nebeneffekt, der ihnen die Türen zur Start-up Welt öffnete.

Um einen Überblick über die Angebote des Start-up-Ökosystems zu bekommen, war die Tech Challenge der perfekte Einstieg. Doch um Impact schaffen zu können, braucht es mehr als nur den Willen zur Veränderung. Sebastian ist der Meinung, dass man erst den Problemen zuhören muss, um sie dann ganz klar definieren zu können. Dabei hilft es, den Schritt nach außen zu wagen und sich selbst mit den Herausforderungen auseinanderzusetzen. Denn dadurch kann man erkennen, was die wirklichen Probleme sind, die gelöst werden müssen.

Die Tech Challenge ist ein Programm der Academy for Innovators, bei dem Studierende dazu angeregt werden, menschenzentrierte Innovationen in der Praxis zu verstehen. Im Rahmen des Programms, das halbjährlich stattfindet, werden reale Challenges von Industrie und Wissenschaft formuliert, für die die Teilnehmenden mögliche Lösungen finden sollen. Anschließend werden Teams gebildet und die Challenges, die es zu lösen gilt, vertieft. Um nicht nur an der theoretischen Oberfläche zu kratzen, werden zur Lösungsfindung auch Prototypen entwickelt.

Nährstoffwerte-Messung ist ihr Schlüssel zum Erfolg

Die Vision ihres Start-ups ist geschaffen: Sie wollen Nährstoffwerte in Gülle messen.

Aktuell kursiert bereits ein Trend in der Landwirtschaft: “Precision Farming”. Satellitenkarten werden genutzt, um bestimmen zu können, wie viele Nährstoffe auf einzelnen Teilflächen der Felder gebraucht werden, um einen maximalen Ernteertrag zu erzielen. Doch um dieses Ziel erreichen zu können, muss auch klar sein, wie viele Nährstoffe in dem Düngemittel enthalten sind.

Das Team um Sebastian und Alessandro setzt in seiner Entwicklung auf Gülle. Dieser Rohstoff ist sehr günstig und verfügbar. Wenn die Landwirtschaft diesen günstigen Rohstoff gezielt auf die Felder bringt, kann der Ertrag genau so hoch gehalten werden wie bei der Verwendung teurer Mineraldünger. Bis dato kann aber noch nicht festgestellt werden, wie viele Nährstoffe durch die Düngung mit Gülle auf die Felder kommen. Hier setzen Sebastian, Alessandro, Timo und Matthias an. Aufgrund ihres Chemiestudiums haben sie die Expertise in der Nährstoffbestimmung von heterogenen Gemischen wie Gülle. Sie wollen die Düngung präzisieren, um den Pflanzen das zu geben, was sie brauchen. Ein maximaler Ernteertrag sowie das Einsparen wertvoller Rohstoffe ist das Ziel, da Überdüngung vermieden werden kann.

Im Rahmen der Tech Challenge konnte das Team dieses Problem identifizieren, mit der Unterstützung von Partnern wie BayWa seine Lösung entwickeln und den nächsten Schritt zu den TUM Venture Labs gehen. In Weihenstephan haben sie mit Eigenkapital ihren ersten Prototypen finanziert und dort bereits erste Messungen durchgeführt. Zur Freude von allen waren diese erfolgreich und sie konnten weiter an ihrer Vision tüfteln.

Um ein erfolgreiches Start-up aufzubauen braucht es aber nicht nur eine gute Idee und eine umsetzbare Lösung, sondern auch unternehmerische Fähigkeiten. Sebastian, Alessandro Timo und Matthias begaben sich deshalb in die Obhut von XPLORE. Sie konnten sich einen besseren Überblick über den Markt verschaffen und Prozessabläufe innerhalb ihres Start-ups verstehen und etablieren. Damit schufen sie die Grundlage für ihren Durchbruch.

Um dem ganzen die Krone aufzusetzen, hat das Team den ersten Platz beim TUM IDEAward 2023 gemacht.

Dieses Jahr wollen die Chemiestudenten nutzen, um ihren Prototypen unter Echtbedingungen auf dem Feld zu testen. Auf Basis der sich daraus ergebenden neuen Erkenntnisse können sie ihre Idee weiterentwickeln. Darüber hinaus ist eines ihrer langfristigen Ziele, Initiator dafür zu sein, dass 50% aller Felder in Deutschland mit Gülle gedüngt werden, nachhaltig und effizient mit Hilfe ihrer Messtechnologie.

Starke Verbindungen

Tipps der Gründer:

  • Sucht euch ein Gebiet, für das ihr euch wirklich interessiert und für das ihr euch begeistern könnt. Um ein Problem und daraus folgend eine Lösung zu finden, muss man bereit sein, Tag für Tag zu lernen und zu verstehen.

  • “Man kann eigentlich jedes Problem lösen, wenn man das richtige Team hat.” sagt Alessandro. Für ihn ist es wichtig, Teammitglieder um sich zu haben, auf die er sich zu 100% verlassen kann, um Aufgaben auch abgeben zu können, die eine andere Person aus dem Team vielleicht sogar besser umsetzen kann. Dem Micromanagement wird also von Anfang an der Rücken gekehrt.

  • Man hört es immer wieder: Connection is Key. Sebastian und Alessandro berichten davon, dass ein Netzwerk aus wertvollen Kontakten essenziell ist. Es gilt vorsichtig zu sein, wem man sich anvertraut, dennoch lohnt es sich, die Mühe und Zeit zu investieren, um wahre Mentor_innen zu finden.


Geholfen hat ihnen vor allem auch im Hinblick auf ihr Netzwerk die UnternehmerTUM. Sie bezeichnen UnternehmerTUM als eine Art Leitstelle, an die man sich wenden kann, um sich im Start-up-Ökosystem zurechtzufinden, die Strecke muss dennoch jeder selbst zurücklegen. Und dabei wünschen wir Sebastian, Alessandro, Timo und Matthias auf ihrem Weg, eine nachhaltige Landwirtschaft zu gestalten, viel Erfolg!

Entdecke
passende Angebote

Academy header

Academy for Innovators

Wir statten euch mit den Fähigkeiten, Werkzeugen und der Denkweise aus, die ihr braucht, um Visionen in die Tat umzusetzen. Durch die Kraft von projektbasiertem...

Leadership talent academy header neu

Leadership Talent Academy (LTA)

Findet euren eigenen persönlichen, werteorientierten Führungsstil, um Organisationen zu formen, die auf einer Kultur des Miteinanders, des Vertrauens und des wirkungsvollen Handelns aufbauen.

EMBA header

Executive MBA in Innovation & Business Creation

Unser MBA-Programm für unternehmerische Persönlichkeiten und angehende Führungskräfte: Entwickelt euch zu Innovationstreibenden weiter, die Impact schaffen.

Xpreneurs header © Copyright: Steffen Kastner

XPRENEURS Incubator

Wir unterstützen technologiebasierte Start-ups auf ihrem Weg in den Markt. Optimiert eurer Geschäftsmodell und gewinnt Kundschaft und Kapital.

BEST OF 20180709 Xplore Bootcamp 266

XPLORE

Wir helfen Gründenden, ihr Geschäft erfolgreich für die Inkubationsphase zu positionieren. Ganz gleich, ob ihr unternehmerische Einzelpersonen oder ein Start-up-Team seid, hier macht ihr euer...

UnternehmerTUM Workshopteilnehmer

UnternehmerTUM Business Creators

Innovation für Unternehmen.

Techfounders slider 0133 hires

TechFounders

Unser fünfmonatiges Accelerator-Programm TechFounders bietet Technologie-Start-ups beste Wachstumschancen durch Coaching und die Stärken unseres Netzwerks.

Biokitchen

KIC Accelerator-Programme

Ihr habt eine Geschäftsidee für nachhaltige Technologien oder zu Ernährung, Gesundheit oder Mobilität? In den KIC-Accelerators könnt ihr sie gezielt umsetzen...

Circular republic header homepage keyvisual black getty1213747572

CIRCULAR REPUBLIC

Wir befähigen. Wir handeln. Wir inspirieren. CIRCULAR REPUBLIC unterstützt Unternehmen, die Potenziale einer Circular Economy zu nutzen um ihrer ökologischen und sozialen Verantwortung gerecht zu...

Entdecke
ähnliche Stories

Shooting 23 12 19 Installation Produkt Portraits Support Operations 422

ChargeX - Die Zukunft der E-Mobilität auf vier Rädern

Copyright: CareMates © Copyright: CareMates

Pflegen statt einpflegen: CareMates revolutioniert den zeitaufwendigen Aufnahmeprozess in Pflegeeinrichtungen

Thumbnail Webseite 2

Batterie-Recycling für die elektrische Zukunft: Video-Interview mit dem zirkulären Start-up tozero

Unbenannte Praesentation

Wie Unternehmen ihre Netto-Null-Ziele verwirklichen können

Standbild 2

Nächstes Level für's Plastik-Recycling: Das zirkuläre Start-up cirplus im Video-Interview

20221025 Helmut Schoenenberger 30 © Christian Kudler / UnternehmerTUM

Warum die Kreislaufwirtschaft so wichtig für die Industrie ist und wie Start-ups die Umsetzung vorantreiben – Von Prof. Dr. Helmut Schönenberger, CEO von UnternehmerTUM

Start up Landkarte

Landkarte 2023: Start-ups treiben die Circular Economy voran

Foto Founder

„Im Kontext zirkulärer Geschäftsmodelle ist die Zusammenarbeit der Schlüssel“ – Interview mit dem Gründungsteam von CIRCULAR REPUBLIC

Foto Tengelmann Duo © Tengelmann Twenty-One KG

„Innerhalb unserer Nachhaltigkeitsstrategie nimmt der Kreislaufgedanke eine zentrale Rolle ein“ – Interview mit Christian Haub und Dr. Saskia Juretzek der Tengelmann Twenty-One KG

© Carl Warkentin © © Carl Warkentin

„Kreislaufwirtschaft ist unternehmerisch absolut spannend“ – Interview mit Carl Warkentin, Unternehmer und Founder Circular Platforms bei CIRCULAR REPUBLIC

BDI-Initiative Circular Economy © Dr. Claas Oehlmann, Geschäftsführer BDI-Initiative Circular Economy mit Projektreferentinnen Inken Sittler und Annika Stuckenhoff

Impuls: Vier gute Gründe, warum die Circular Economy die DNA unserer Wertschöpfung werden muss

German Popp, Fotoatelier am Hafen, Straubing © German Popp, Fotoatelier am Hafen, Straubing

„Wir können liefern, was die Politik angesichts der Energiekrise händeringend sucht“ – Interview mit Start-up Reverion

Copyright: Julia Roblick © Copyright: Julia Roblick

“Nachhaltigkeit ist kein Nischenthema mehr” - Interview mit Julia Roblick, Program Managerin bei RESPOND

Alexander Wottrich Badge © Copyright: Truma Group GmbH

“Erfahrung, Gelassenheit und Durchhaltevermögen” - Impuls von Alexander Wottrich über Familienunternehmen

Portrait Dr Michael Diederich Badge

„Familienunternehmen sind auch im Weltmarkt starke Player“ – Impuls von Michael Diederich, CEO der Hypo-Vereinsbank

Gruppe junger Menschen, die reden und lächeln © Norbert Güntner

Kollaboration statt Konkurrenz: Gründende helfen der nächsten Generation

Re shirt Portrait website

"Über die Idee zu sprechen, hilft enorm" – Interview mit dem Team von RE-SHIRT

Junge Menschen unterhalten sich in grünem Hinterhof © Bert Willer

Forschungs-Umfeld, B2B-Paradies und der unternehmerische Kreislauf: Gründen in München

Copyright: Gerald von Foris © Copyright: Gerald von Foris

"Architektur soll Lebensbedingungen verbessern" – Interview mit Anna Heringer

Gruppenfoto der Abschlussklasse 2023 des EMBA © Simon Kratzer

Zurück ins Studium, vorwärts im Beruf: Fünf Stimmen aus dem Executive MBA in Innovation & Business Creation

Kopie von Tanso Team Foto Landscape

„Nachhaltigkeit kreiert für Unternehmen große Chancen“ – Interview mit Start-up Tanso

Copyright: Marcus Ebener

UnternehmerTUM für Corporate Partners – Innovationen vorantreiben, wettbewerbsfähig bleiben

Mann mit Laptop, der an einer Maschine arbeitet © Oliver Jung

“Prototyping heißt ‘einfach mal machen’!” Junge Teams, schnelle Entwicklung - das Porträt

Team ferblick © Copyright: Jan Mittendorf, ferblick

Künstliche Intelligenz für menschgesteuerte Prozesse: Start-up-Story ferblick

Vier Personen in einem Meeting, aus der Vogelperspektive aufgenommen © Thomas Dashuber

Fallstudien zur Kollaboration: Start-ups und etablierte Unternehmen bringen nachhaltige Innovationen voran

Pro Glove paul and thomas Linked In KL

Start-up ProGlove: Von der Wettbewerbsidee zum Industrie-Erfolg

Inveox Portrait 3

"Geht mit offenen Augen durch die Welt" – Interview mit Maria und Dominik Sievert von inveox

Drei Personen beim Netzwerken © Bert Willer

Für Welt und Wirtschaft: Nachhaltige Start-ups aus Venture Capital-Perspektive

Satellitenbild der Erde © United States Geological Survey

Start-ups mit klimawirksamen Technologien: ein Innovationsschub in den wichtigsten Sektoren

U Talk Grafik

Wachstum im 21. Jahrhundert neu definiert - ein Paradigmenwechsel für unsere Wirtschaft (U Talk)

U Talk Grafik

Globale Herausforderungen - wie begegnen wir ihnen? (U Talk)

David Hahn verkleinert

In München ein Tech-Unternehmen gründen: David Hahns Geschichte

19 11 21 Unternehmer TUM 0320

Die Start-ups von heute setzen auf Nachhaltigkeit – Europaweite Onlinebefragung „Sustainability in Startups“

Circular wires

Vier Schritte zur Kreislaufwirtschaft: wegweisende Start-ups und was Unternehmen daraus lernen können

Schreibtisch von Oben

Der Weg zur ersten Finanzierung für Start-ups

Slider6 Vorschlag Header

5 Alumni, 5 Start-ups: Wie der Executive MBA in Innovation & Business Creation beim Gründen hilft

Gruppe vor dem Laptop

Zusammenarbeit von Start-ups und etablierten Unternehmen: Verschiedene Denkweisen überwinden

Ciara founders2 © Ciara GmbH

Ciara – In drei Monaten zum Millioneninvestment mit Digital Sales

Martin Heibel and Konstantin Krauss © Ciara GmbH

Ciara - "Ignoriere das Risiko des Scheiterns"

Passbase header

Passbase - der digitale Reisepass

Claudia Liebethal

5 Fragen an … Claudia Liebethal - Manage&More. Das Entrepreneurship Studium der UnternehmerTUM

Inveox Maria Sievert Dominik Sievert Astrid Eckert © inveox

Inveox Manage and More Erfolgsgeschichte: "Erst das Verständnis für sich selbst macht den Blick für andere frei"